Brozeitturnier Wallersdorf

Bei Brotzeitturnier Kameradschaft gepflegt

Wallersdorf. Am Freitag Abend fand auf den Wallersdorfer Stockbahnen ein Brotzeitturnier mit Mannschaften aus Wallersdorf, Niederpöring, Kleegarten und Haidlfing statt. Nach etwa drei Stunden Spielzeit stand der Sieger fest. Sieger mit 16:2 Punkten wurde Kleegarten II mit den Schützen Christian Sommer, Christian Döring, Michael Schönhofer und Albert Nirschl. Auf Platz zwei kam Wallersdorf III mit den Schützen Ludwig Rackl, Manfred Stömmer, Peter Geigenberger und Georg Rammel mit 12:6 Punkten und auf Platz drei setzte sich Niederpöring mit den Schützen Egon Kapfinger, Jonas Kapfinger, Harry Breitschopf und Rudolf Köck mit 11:7 Punkten. Weiter folgten Wallersdorf II mit Tom Leitl-Hilmer, Hans- Peter Gueter, Markus Schinnerl und Biwe Schmid mit 10:8 Punkten und der Stocknote von 1,193; Kleegarten I mit Franz Bauer, Anton Fronauer, Josef Johann und Josef Kirschner mit ebenfalls 10:8 Punkten (Note 0,761); Wallersdorf VI mit Josch Obermeier, Hans Obermeier, Fritz Hahn und Hans Sagmeister mit 9:9; Wallersdorf I mit Georg Fritsch, Walter Maul, Armin Maul und Arthur Igel mit 8:10; Haidlfing mit Erwin Wagner, Ludwig Fischer jun., Franz Fischer und Klaus Mayer mit 5:13( 0,606); Wallersdorf V mit Helmut Dollinger, Rudi Lukas, Hans Kammermeier und Josef Kraus mit 5:13(0,603) und Wallersdorf IV mit Walter Schindlbeck, Franz Ebner, Reinhard Lippl und Xaver Einhellig mit 2:14. Im Anschluss an das  Turnier gab es für alle Schützen eine gemeinsame Brotzeit. Nach der Siegerehrung saß man noch lange beisammen und pflegte die Kameradschaft.

SC Brotzeitturnier. Bild: Die Siegermannschaft sowie die teilnehmenden Mannschaftsführer mit Vorstand Georg Fritsch (ganz rechts).

Maibaumturnier

Gelungenes Maibaumturnier der Wallersdorfer  Stockschützen

Wallersdorf. Bereits um 13 Uhr wurde am Donnerstag, 1. Mai , mit vereinten Kräften und technischem Gerät der geschmückte Maibaum unter bewährter Führung von Josch Obermeier und Georg Rammel und allen Helfern aufgestellt. Um 14.30 Uhr begann dann das Brotzeitturnier mit sieben Mannschaften bei sommerlicher  Witterung.

Sieger wurde mit Mannschaft „Unter“ mit Ludwig Rackl, Hans Obermeier, Georg Fritsch und Josef Kraus mit 10:2 Punkten und der Stocknote 1,98. Zweiter mit ebenfalls 10:2 Punkten und der Stocknote 1,20  wurden die „Achter“ mit Armin Maul, Martin Hochholzer, Peter Geigenberger und Fritz Hahn. Dritter mit 8:4 Punkten und der Stocknote von 1,36   wurde die Mannschaft „Siebner“ mit Georg Rammel, Hans Kammermeier, Dieter Tettinger und Walter Schindlbeck. Auf den weitern Plätzen folgten die Mannschaft „Zehner“ mit  Josch Obermeier, Markus Schinnerl, Helmut Hollrotter und Georg Wagatha mit 8:4 Punkten, Note 1,05; die Mannschaft „Könige“ mit   Franz Schrömer, Franz Ebner, Anton (Biwe) Schmid und Xaver Einhellig mit 4:8  Punkten; die Mannschaft „Ober“ mit Arthur Igel, Manfred Stömmer, Werner Voit und Helmut Dollinger  mit 2:10 Punkten und die Mannschaft „Neuner“ mit Walter Maul, Rudi Lukas, Reinhard Lippl und Frank Baer mit 0:12 Punkten.

Nach dem Turnier gab es für jeden Teilnehmer Grillspezialitäten. Es war wieder eine gelungene Veranstaltung des Stockclubs. Bei einem gemütlichen Beisammensein wurde noch über die vergebenen Chancen resümiert.

Stockclub Maibaumturnier. Bild: Alle Teilnehmer am Maibaumbrotzeitturnier

Pokalturnier SC Wallersdorf 2013

12 Pokale für die Stockschützen

18 Mannschaften waren im Einsatz

Wallersdorf. Am Wochenende fand auf den Stockbahnen des Stockclubs Wallersdorf neben der Hauptschule das traditionelle große Stockturnier des SC Wallersdorf statt. Dass das Turnier bei den benachbarten Vereinen sehr beliebt ist, zeigt die Tatsache, dass das Turnier kurz nach der Ausschreibung sofort voll ausgebucht war. Die 18 teilnehmenden Vereine wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass an beiden Tagen spannender Eisstocksport geboten wurde. Die Organisation und Leitung oblag Vorstand Georg Fritsch, Sportwart Manfred Stömmer sowie Schriftführer Franz Schrömer.
Bei herrlichen Sommerwetter begann am Freitag Abend das Turnier auf den Stockbahnen bei der Hauptschule.

Sieger wurde dabei der EC Reisbach mit den Schützen Kurt Piorek, Mayr Harald, Willi Geishauser und Alois Eberl, mit 13:3 Punkten.

Den zweiten Platz sicherte sich SF Mettenhausen mit Erhard Leitner, Mayer Erwin, Heinrich und Robert Hofmeister mit 12:4 Punkten.

Platz drei sicherte sich der EC Pilsting mit Hermann und Michael Moosburger, Josef Schmied und Andreas Wendl mit 11:5 Punkten.

Weiter platzierten sich der TSV Altenbuch mit 10:6; TSV Eichendorf 7:9, Stocknote 0,808; TSV Mamming 7:9 (0,757); EC Arcobräu Moos 6:10; EC Kleegarten/Zeholfing 4:12 und SC Exing 2:14. Bei der anschließenden Pokalverleihung durch Vorstand Georg Fritsch konnten die ersten sechs Mannschaften einen Zinnpokal entgegen nehmen.
Dieses Jahr herrschte auch am Samstag herrliches Sommerwetter und so konnte das Turnier auf den eigenen Bahnen ausgetragen werden. Souveräner Sieger wurde am Samstag Abend der SC Oberwackerstall-Tunding mit Manfred und Harald Klostermeier, Siegfried Reithmeier und Erwin Leeb mit 16:0 Punkten.

Über die Plätze zwei bis vier musste die Stocknote entscheiden.

Zweiter wurde der EC Pleinting mit Ralf Kulla, Mario Stadler, Christian Bieringer und Martin Dietl mit 10:6 Punkten und der Stocknote von 1,342, vor dem SC Gattering mit Hans Höhenberger, Josef Nürnberger, Johann Samochin und Manfred Schütz mit 10:6 (1,231).

Den vierten Platz sicherte sich der SV Ettling
mit Markus Weingartner, Stefan Buchner, Christian Obermeier und Wolfgang Marx die ebenfalls 10:6 Punkte aufwiesen, aber nur eine Stocknote von 1,017.

Weiter platzierten sich die Mannschaft EC Kleegarten/Zeholfing 7:9; ESC Haunersdorf 6:10 (0,955); FC Dornach 6:10 (0,598); EC Oberhausen 4:12 und SC Gottfrieding 3:13.

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vorstand Georg Fritsch beim Schiedsrichter der beiden Tage, Josef Helmbrecht und bei allen die in irgendeiner Weise für den reibungslosen Turnierablauf gesorgt haben, besonders bei dem Personal am Grill, in der Küche, an der Theke und bei den Bedienungen. Auch an diesen Tag konnten die ersten sechs Mannschaften je einen Zinnpokal entgegennehmen. Die restlichen Mannschaften erhielten als Trostpreis eine Maß Bier.

Bild 1: Die Mannschaftsführer der Freitagsgruppe mit Vorstand Georg Fritsch

Stockclub_Freitag_Medium

Bild 2: Die Mannschaftsführer der Samstagsgruppe mit Vorstand Georg Fritsch

Stockclub_Samstag_Medium