Wallersdorfer Stockclub ermittelte Vereinsmeister

Stockschützen Vereinsmeister Bild: Die Vereinsmeister v. re. Fritz Hahn, Klaus Haberhauer, Manfred Stömmer und Franz Ebner sowie Vorstand Georg Fritsch

Sechs Mannschaften traten an – Mannschaft „10er Vereinsmeister Wallersdorf. (stö)
Nachdem beim ersten Termin die Vereinsmeisterschaft buchstäblich ins Wasser fiel, konnte am Freitag Abend bei idealen trockenem Herbstwetter die Vereinsmeisterschaft beim Wallersdorfer Stockclub abgehalten werden. Die Mannschaften wurden durch Los zusammengestellt. Sechs Mannschaften traten auf den Stockbahnen bei der Mittelschule an, um den Vereinsmeister im Mannschaftsschießen zu ermitteln. Die Auswertung der Spiele nahm Sportwart Manfred Stömmer vor. Anschließend konnte Vorstand Georg Fritsch die Siegerehrung vornehmen. Zuvor bedankte er sich bei den Helfern in der Küche. Sieger wurde die Mannschaft „10er“ mit Manfred Stömmer, Franz Ebner, Fritz Hahn und Klaus Haberhauer mit 17:3 Punkten. Vizemeister wurde die Mannschaft „Unter“ mit Walter Maul, Werner Voit, Anton (Biwe) Schmid und Achim Stalke mit 12:8 Punkten. Platz drei belegte die Mannschaft „Ober“ mit Josch Obermeier, Ludwig Rackl, Franz Voit und Georg Rammel mit 10:10 Punkten. Den vierten Platz belegte die Mannschaft „9er“ mit Hans Laaber, Karl-Heinz Achatz, Willi Haberhauer, Carlo Schrömer und Georg Fritsch mit 8:6 (0,828) Punkten. Den fünften Platz erreichte die Mannschaft „7er“ mit Reinhard Lippl, Tom Leitl-Hilmer, Rudi Lukas und Walter Schindlbeck mit 8:12 (0,819) Punkten. Den letzten Platz belegte die Mannschaft „8er“ mit Hans Kammermeier, Roland Bachmeier, Josef Kraus und Helmut Dollinger mit 5:15 Punkten. Die Vereinsmeisterschaft klang nach dem Turnier mit einer gemeinsamen Brotzeit und einem gemütlichen Beisammensein aus.

Marktmeisterschaft 2019 Verlosung

Walter Maul sicherte sich den Hauptpreis

Über 50 Preise bei Verlosung

Stockclub Tombola: Bild: v. re., Schirmherr Alfred Zehentmeier, Angelika Seeanner, Max Schmied, Walter Maul, Glücksfee Theresa Preu, Heribert Kappelmeier und Vorstand Georg Fritsch

Wallersdorf. (stö) Im Zusammenhang mit der Marktmeisterschaft beim Wallersdorfer Stockclub wurde auch eine große Tombola durchgeführt, wobei der Hauptpreis ein EBRA- Turniereisstock war. Weiter waren schöne Sachpreise zu gewinnen. Vorab bedankte sich Vorstand Georg Fritsch bei den Spendern der Preise. Die Verlosung führten dann SC Vorstand Georg Fritsch und Walter Maul mit Glücksfee Theresa Preu durch. Der erste Preis, ein EBRA Turniereisstock, fiel dabei auf die Losnummer von Walter Maul. Der zweite Preis ein Eisstockstiel fiel auf die Losnummer von Max Schmied und der dritte Preis eine Eisstockplatte fiel auf die Losnummer von Heribert Kappelmeier. Den vierten Preis der Verlosung eine Spende von Schirmherrn Alfred Zehentmeier in Höhe von 50 Euro, sicherte sich Angelika Seenaner. Insgesamt konnten an die 50 Gewinner einen schönen Sachpreis entgegennehmen.

Marktmeisterschaft 2019 Finalrunde Sonntag 22.09.19 De Bulldoggs gewinnen.



„De Bulldoggs“  sichern sich den Marktmeistertitel

 
Spannendes Finale der 36. Marktmeisterschaft – S´Gaudi-Team konnte Titel nicht  verteidigen
 
Wallersdorf. (stö) An der diesjährigen 36. Marktmeisterschaft der Stockschützen beteiligten sich 20 Mannschaften von Vereinen, Betriebs- oder Stammtischmannschaften. Die Vorrunden fanden am Freitag und am vergangenen Samstag statt. Die sechs besten Mannschaften vom Freitag sowie die fünf besten Mannschaften von der Samstag Vorrunde qualifizierten sich für das Finale. Bei herrlichen Herbstwetter traten am Sonntag  Nachmittag die 11 qualifizierten Mannschaften an um den Marktmeister zu ermitteln. Nach etwa vier Stunden Spielzeit war es dann soweit und man war gespannt wer das Rennen gemacht hatte. Die Auswertung lag in den Händen von Sportwart Manfred Stömmer. Bevor Vorstand Georg Fritsch die Siegerehrung vornahm, bedankte er sich noch beim Personal welches die drei Tage am Grill,  hinter der Theke und als Bedienung den Dienst versahen.
Schirmherr Alfred Zehentmeier überbrachte die Glückwünsche von Bürgermeister Ottmar Hirschbichler und dankte dem Wallersdorfer Stockclub für die Ausrichtung dieser Marktmeisterschaft und  gratulierte den Mannschaften zu ihren Erfolgen und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass so viele Vereine sich mit einer Mannschaft an der Marktmeisterschaft beteiligt haben. Als Preise standen für alle Mannschaften Sachpreise zur Auswahl. Anschließend begann Vorstand Georg Fritsch mit der Siegerehrung und konnte zusammen mit Schirmherr Alfred Zehentmeier den Wanderpokal an den neuen Marktmeister übergeben. Sieger und damit Stockschützen Marktmeister wurde die Mannschaft „De Bulldoggs“  mit 17:3 Punkten und den Schützen Georg Rammel, Josch Obermeier, Franz Voit und Hans Laaber. Die Mannschaft konnte als Siegesprämie den Wanderpokal, je ein Marktkrügerl und für jeden Schützen einen Sachpreis in Empfang nehmen. Auf Platz zwei kamen mit 16:4 Punkten die Mannschaft  „Haidlfinger Schützen II“  mit Erwin Wagner, Anton Fronauer, Arnold Kanamüller und Fritz Hahn. Auf Platz drei kam mit 13:7 Punkten die  Donnerstagsradler  mit Hans Kammermeier, Carlo Schrömer, Franz Ebner und Peter Geigenberger. Weiter platzierten sich die Mannschaft Alte Mühle mit  12:8 (Georg Fritsch, Roman David, Hans Sagmeister und Fred Treschauer);  „De vier Voglwuid´n“  mit 11:9 (Martin Krieger, Markus Schinnerl, Xaver Einhellig und Klaus Haberhauer); Haidlfinger Schützen II  mit 8:12(Note 1,076 mit  Reinhard Lippl, Fred Sterr, Ludwig Fischer und Karl Loher); De vier Stockgeil´n  8:12, Note 0,860 (Walter Maul, Tom Leitl-Hilmer, Frank Baer und Rene Beug);   Waas&Co.   8:12 Note 0,813 (Reinhold Waas sen. und jun., Heribert Kappelemeir und Georg Beiler) ; FFW Moosfürth 7:13 (Georg Ertl, Josef Ortmeier, Manfred Stömmer und Martin Hochholzer); Schützenring Wallersdorf 6:14 (Max Schmied, Anton Schmied, Theresa Preu und Tobias Dausch) und S´Gaudi-Team mit 4:16 Punkten( Marieluise Bumes, Angelika Seeanner, Hermann Moosburger und Helmut Kilger).
An das Turnier schloss sich ein gemütliches Beisammensein an, bei dem natürlich das Turnier und vor allem die vergebenen Chancen Hauptgespräch waren.
 
SC Marktmeister Finale; Bild : Die neuen Marktmeister „De Bulldoggs“(Sitzend) mit Schirmherrn Alfred Zehentmeier, den zweit- und drittplatzierten Mannschaften und links Vorstand Georg Fritsch.

Wallersdorfer 3. Mannschaft steigt in die Bezirksliga West auf

Die zweite Mannschaft muss in Kreisliga absteigen

Wallersdorf. (IS)Am vergangenen Samstag fand in der Stockhalle in Gottfrieding die Kreisoberliga-Meisterschaft im Eisstockschießen des Kreises 108 statt. Der Wallersdorfer Stockclub startete bei dieser Meisterschaft mit zwei Mannschaften. Die Mannschaft Wallersdorf III mit den Schützen Walter Maul, Tom Leitl-Hilmer, Markus Schinnerl und Josef Kraus konnten dabei mit 12:8 Punkten und dank der besseren Stocknote gegenüber den viertplazierten den Aufstieg in die Bezirksliga West erspielen und mit dem ESC Steinberg und dem ESC Frontenhausen II in die Bezirksliga West aufsteigen. Die Mannschaft Wallersdorf II mit den Schützen Georg Fritsch, Georg Rammel, Reinhard Lippl und Fred Steer muss leider in die Kreisliga absteigen. Die erste Mannschaft spielte vor kurzem mit den Schützen Manfred Stömmer, Ludwig Rackl, Josch Obermeier und Fritz Hahn in der Bezirksoberliga in Pilgramsberg und erreichte dort den zehnten Platz.

Thomas Leitl-Hilmer, Walter Maul, Josef Kraus und Markus Schinnerl

Achim’s Geburtstagsturnier

Stockclub Geburtstagsturnier Stalke.  Bild: Alle am Geburtstagsturnier teilnehmende Spieler mit dem Geburtstagsjubilar (Achim Stalke) vorne knieend mit dem Pokal List Table 1

Bei Geburtstagsstockturnier Kameradschaft gepflegt

Wallersdorf. (stö) Am  Samstagnachmittag  veranstaltete der  Geburtstagsjubilar Joachim Stalke  anlässlich seines Geburtstages ein Stockturnier auf den Stockbahnen in Wallersdorf. Daran  beteiligten sich fünf Mannschaften des Stockclub Wallersdorf. Sieger  wurde die Mannschaft mit  den Schützen Walter Maul, Hans Helf, Josch Obermeier und Georg Fritsch mit 13:3 Punkten. Auf den zweiten Platz kam die Mannschaft  mit den Schützen  Martin Krieger, Markus Ebner, Günther Thalhauser und Markus Schinnerl mit 12:4 Punkten. Den dritten Platz erreichte die Mannschaft  mit den Schützen Hans Kammermeier, Ludwig Rackl, Rudi Lukas und Franz Voit mit 9:7 Punkten. Auf den vierten Platz kam die Mannschaft mit den Schützen Reinhard Lippl, Achim Stalke, Helmut Dollinger und Franz (Biwe) Ebner  mit 4:12 Punkten. Den letzten Platz belegte die Mannschaft  mit den Schützen Tom Leitl-Hilmer, Josef Kraus, Carlo Schrömer und Dieter Tettinger mit 2:14 Punkten . Die Auswertung nahm Carlo Schrömer vor. Der Jubilar Achim Stalke übereichte den selbst gefertigten Glaspokal an die Siegermannschaft. Die Teilnehmer bedankten sich bei dem Jubilar  für das gestiftete Bier vom Fass und Grillrollbraten, der von Grillmeister Helmut Kemmer zubereitet wurde. Nach der Siegerehrung wurde noch lange bei Musik des Discjockeys bis spät in die Nacht gefeiert.

SC Wallersdorf richtet Pokalturnier aus

Die Mannschaftsführer der Freitagsgruppe mit  Vorstand Georg Fritsch (re) und Sportwart Manfred Stömmer (2. vo. links). 
Die Mannschaftsführer der Samstagsgruppe mit Vorstand Georg Fritsch(re)   und Sportwart Manfred Stömmer (li.) sdlocked0 Lis

EC Oberhausen und EC Kleegarten/Zeholfing  gewinnen beim Wallersdorfer Stockclub

 

17 Mannschaften waren im Einsatz

Wallersdorf.(stö) Am Wochenende fand auf den Stockbahnen des Stockclubs Wallersdorf neben der Mittelschule, nach einjähriger Pause wegen der Bahnsanierung, wieder das traditionelle große Stockturnier des SC Wallersdorf statt. Dass das Turnier bei den benachbarten Vereinen sehr beliebt ist, zeigt die Tatsache, dass das Turnier kurz nach der Ausschreibung schon ausgebucht  war. Die 17 teilnehmenden Vereine wurden in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass an beiden  Tagen spannender Eisstocksport geboten wurde. Die Organisation und Leitung oblag Vorstand Georg Fritsch, Sportwart Manfred Stömmer sowie  Schriftführer Franz Schrömer.

Bei herrlichem Sommerwetter begann am Freitag Abend das Turnier auf den Stockbahnen bei der Mittelschule. Sieger wurde dabei der EC Oberhausen mit den Schützen Markus Esterl, Klaus Hofinger, Michael Mießlinger und Julian Geißl  mit 14:2 Punkten. Den zweiten Platz sicherte sich der ESC Frontenhausen  mit Georg Gruber, Michael Nodes, Rudolf Trautmannsberger und Anton Kirner mit 11:5 Punkten. Über die  Plätze drei und vier  musste die Stocknote entscheiden. Platz drei sicherte sich  der EC Pilsting  mit Hermann und Stefan Moosburger, Max Schmied und Wolfgang Fuchs mit 10:6 Punkten und der Stocknote von 1,527. Auf den weiteren Plätzen folgten  ESC Haunersdorf  mit 10:6 (1,073); EC Kleegarten/Zeholfing 8:8; TSV Eichendorf 7:9; ESC Mengkofen  6:10; TSV Mamming  4:12  und  SC Gottfrieding  2:14.  Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vorstand Georg Fritsch beim  Schiedsrichter  Christian Räder und gratulierte den Siegern. Alle neun Mannschaften konnten einen Preis in Form von Fleisch- oder Wurstwaren entgegen nehmen.

Am Samstag Abend hatte wurde das Turnier bei herrlichen Sommerwetter fortgesetzt. Souveräner Sieger wurde an diesen Tag der EC Kleegarten/Zeholfing mit Christian Döring, Franz Bauer, Johann Salzberger  und Albert Nirschl  mit 12:2 Punkten. Über Platz zwei und drei musste die Stocknote entscheiden. Aufgrund der besseren Stocknote konnte sich der EC Reisbach mit Franz Langer, Willi Geishauser, Franz Mayer und Hans Hübner  mit 7:7 Punkten, Stocknote 1,506 den zweiten Platz sichern. Dritter wurde aufgrund der niedrigeren Stocknote der SV Pankofen mit Gerhard Fierbeck, Helmut Hartmann, Siegfried Binder und Klaus Penzkofen mit ebenfalls 7:7 Punkten und der Stocknote von 0,964. Über die nächsten Plätze musste dann wieder die Stocknote entscheiden, da alle Mannschaften 6:8 Punkte aufwiesen.  So folgten auf den  weiteren Plätzen  SC Wallersdorf I  mit 6:8 (1,000); SC Oberwackerstall-Tunding 6:8 (0,894); SV Ettling  6:8 (0,691); SC Wallersdorf II 6:8 (0,674) und EC Arcobräu Moos 6:8 (0,594).

Bei der anschließenden Siegerehrung bedankte sich Vorstand Georg Fritsch beim  Schiedsrichter  Josef Helmbrecht  und bei allen die in irgendeiner Weise für den reibungslosen Turnierablauf gesorgt  haben, besonders bei dem Personal am Grill, in der Küche, an der Theke und bei den Bedienungen. Auch an diesem Tag konnten alle Mannschaften einen Preis in Form von Fleisch- oder Wurstwaren entgegen nehmen.  

Im Anschluss an die Siegerehrung saßen die Stockschützen noch lange beisammen und fachsimpelten über den Stocksport.