Vereinsausflug zur Brauereibesichtigung bei Arcobräu Moos

Am Freitag den 20. Oktober trafen sich Vereinsmitglieder des SC-Wallersdorf zu einem Vereinsausflug der besonderen Art. Durch den Brauereiwechsel wurde der SC Wallersdorf und seine Mitglieder zu ein Brauereibesichtigung eingeladen. Dem Aufruf folgten viele Mitglieder.

Abfahrt war um 18.45 Uhr. Nach der Ankunft in Moos wurden wir Herzlich empfangen. Sogleich startete die Besichtigung der Brauerei die etwa eine Stunde dauerte. Nach der Führung wurden alle in die Schlosswirtschaft eingeladen. Arcobräu Moos spendierte allen mitgereisten Mitglieder eine Brotzeit und die Getränke. Herzlichen Dank.

Ca. um 22.30 Uhr war wieder Abfahrt nach Hause.

Die „Farmers“ aus Wallersdorf gewinnen das Anton Kulzer-Gedächtnisturnier

Vorstand Georg Fritsch (Links) gratuliert den Siegern: Josch Obermeier, Georg Rammel, Anton Fronauer und Reinhard Lippl

Den 2. Platz belegte Wallersdorf I mit den Schützen: Georg Fritsch, Manfred Stömmer, Ludwik Rackl und Franz (Carlo) Schrömer.

Den 3. Platz belegten die Stockgeilen mit den Schützen: Tom Leitl-Hilmer, Walter Maul, Hans-Peter Gueter und Franky Baer.

34. Marktmeisterschaft vom 15.-17.09.2017 / Verlosung am Sonntag

Hauptpreis wartet auf seinen Gewinner

Wallersdorf. Im Zusammenhang mit der Marktmeisterschaft beim Wallersdorfer Stockclub wurde auch eine große Tombola durchgeführt, wobei der Hauptpreis ein EBRA- Turniereisstock war. Weiter waren schöne Sachpreise zu gewinnen. Vorab bedankte sich Vorstand Georg Fritsch bei den Spendern der Preise. Die Verlosung führten dann SC Vorstand Georg Fritsch und Walter Maul durch, wobei Simon als Glücksfee fungierte. Der erste Preis, ein EBRA Turniereisstock, fiel dabei auf die Losnummer rosa 24. Leider war der Besitzer dieses Loses nicht anwesend. Der Besitzer des Loses hat nun bis Sonntag, 24. September Zeit sich bei Schriftführer Franz Schrömer, 09933/1643 oder 0160/1707146 zu melden, ansonsten tritt das Ersatzlos in Kraft. Der zweite Preis ein Eisstockstiel fiel auf die Losnummer von Arnold Kanamüller und der dritte Preis eine Eisstockplatte fiel auf die Losnummer von Manfred Stömmer. Insgesamt konnten an die 50 Gewinner einen schönen Sachpreis entgegennehmen.

Stockclub Tombola: Bild: v. re., Manfred Stömmer, Vorstand Georg Fritsch, Arnold Kanamüller und Losfee Simon

34. Marktmeisterschaft vom 15.-17.09.2017 / Finalrunde am Sonntag

S´Gaudi-Team sichert sich wieder Marktmeistertitel

Spannendes Finale der 34. Marktmeisterschaft – Schirmherr Alfred Zehentmeier spendete neuen Pokal

Wallersdorf. (stö) An der diesjährigen 34. Marktmeisterschaft der Stockschützen beteiligten sich 20 Mannschaften von Vereinen, Betriebs- oder Stammtischmannschaften. Die Vorrunden fanden am Freitag und am vergangenen Samstag statt. Die fünf besten Mannschaften vom Freitag sowie die sechs besten Mannschaften von der Samstag Vorrunde qualifizierten sich für das Finale. Bei herrlichen Herbstwetter traten am gestrigen Sonntag Nachmittag die 11 qualifizierten Mannschaften an um den Marktmeister zu ermitteln. Nur ein kurzen Regenschauer nach dem ersten Spiel sorgte für kurze Unterbrechung. Zum Glück konnte anschließend das Finale fortgesetzt werden. Nach etwa vier Stunden Spielzeit war es dann soweit und man war gespannt wer das Rennen gemacht hatte. Die Auswertung lag in den Händen von Sportwart Manfred Stömmer. Bevor Vorstand Georg Fritsch die Siegerehrung vornahm, bedankte er sich noch beim Personal welches die drei Tage am Grill, hinter der Theke und als Bedienung den Dienst versahen.
Schirmherr Alfred Zehentmeier überbrachte die Glückwünsche von Bürgermeister Ottmar Hirschbichler und dankte dem Wallersdorfer Stockclub für die Ausrichtung dieser Marktmeisterschaft und gratulierte den Mannschaften zu ihren Erfolgen und gab seiner Freude darüber Ausdruck, dass so viele Vereine sich mit einer Mannschaft an der Marktmeisterschaft beteiligt haben. Als Preise standen für alle Mannschaften Sachpreise zur Auswahl. Anschließend begann Vorstand Georg Fritsch mit der Siegerehrung und konnte zusammen mit Schirmherr Alfred Zehentmeier den Wanderpokal an den alten und neuen Marktmeister übergeben. Sieger und damit erneut Stockschützen Marktmeister wurde die Mannschaft „S´Gaudi-Team“ mit 16:4 Punkten und den Schützen Marieluise Bumes, Franz Fischer, Hermann und Michael Moosburger. Die Mannschaft konnte als Siegesprämie den neuen Wanderpokal, je ein Marktkrügerl und für jeden Schützen einen Sachpreis in Empfang nehmen. Auf Platz zwei kamen mit 13:7 Punkten „De Oid´n vier“ mit Albert Wohlfarth, Ludwig Stöckl, Richard Stoiber und Hans Lengfelder. Auf Platz drei kam mit 12:8 Punkten und der Stocknote von 1,331 die „AH Haidlfing“ mit Erwin Wagner, Anton Fronauer, Arnold Kanamüller und Sebastian Anald. Weiter platzierten sich die Mannschaften Wadlbeißer (Peter Geigenberger sen., Karl-Heinz Achatz, Ludwig Rackl und Werner Voit mit 12:8, (1,129); „Farmer“ (Georg Rammel, Konrad Weinzierl, Franz Ebner und Hans Laaber) mit 11:9; „Donnerstagsradler“ (Josef Kraus, Helmut Dollinger, Hans Kammermeier und Rudi Lukas) mit 10:10 (0,888); Die Furchtlosen (Markus Schinnerl, Albert Nirschl, Martin Hochholzer und Michael Boot) mit 10:10 (0,801); KFZ Jakob (Manfred Rebl, Carlo Schrömer, Adolf Stangl und Reinhard Lippl) 8:12 (0,941) RK Wallersdorf (Josch Obermeier, Rupert, Sylia und Jasmin Weinzierl und Martin Krieger) 8:12 (0,750); Haidlfinger Schützen (Franz Sixt, Fritz Hahn, Karl Hiergeist und Reinhold Waas) 6:14 und Fischereiverein Ettling (Johann Fröstl, Albert Hundsrucker, Josef Niedermeier und Alois Helldobler) mit 4:16 Punkten.
An das Turnier schloss sich ein gemütliches Beisammensein an, bei dem natürlich das Turnier und vor allem die vergebenen Chancen Hauptgespräch waren.

SC Marktmeister Finale; Bild I : Die alten und neuen Marktmeister „S´Gaudi-Team“(Sitzend) mit Schirmherrn Alfred Zehentmeier, den zweit- und drittplatzierten Mannschaften und links Vorstand Georg Fritsch.

Bild II: Die Marktmeister „S´Gaudi-Team“ v. re. Michael Moosburger, Franz Fischer, Marieluise Bumes, Hermann Moosburger.

34. Marktmeisterschaft vom 15.-17.09.2017 / Vorrunden Freitag und Samstag

34. Marktmeisterschaft hat begonnen

20 Mannschaften beteiligen sich an dem traditionellen Turnier – Alfred Zehentmeier Schirmherr

Wallersdorf. Am Freitagabend begann auf den Stockbahnen neben der Hauptschule die 34. Marktmeisterschaft im Stockschießen. Bei idealen Wetter ging es um die Teilnahme am Finale. Vorstand Georg Fritsch konnte bei der Begrüßung der Mannschaften unter anderem auch den Schirmherrn Alfred Zehentmeier begrüßen. Es kämpften neun Mannschaften um den Einzug in die Endrunde am Sonntag Nachmittag. Der Wettbewerb wurde in sechs Kehren ausgetragen.
Bei der Freitagsgruppe siegte das Gaudi-Team (Marieluise Bumes, Hans Wendl, Franz Fischer und Hermann Moosburger) mit 16:0 Punkten vor den „Haidlfinger Schützen“ ( Franz Sixt, Fritz Hahn, Karl Hiergeist und Klaus Meyerl) mit 12:4 Punkten, und der Mannschaft „Farmer“ (Georg Rammel, Franz Ebner, Hans Laaber und Konrad Weinzierl) mit 11:5 Punkten. Auf den weiteren Plätzen folgten KFZ Jakob (Carlo Schrömer, Reinhard Lippl, Adolf Stangl und Manfred Rebl) mit 10:6; Fischereiverein Ettling (Johann Fröstl, Albert Hundsrucker, Josef Niedermeier und Alois Helldobler) mit 8:8; Alte Mühle (Georg Fritsch, Roman David, Fred Treschauer und Hans Sirtl) 5:11; Schützenring I (Benjamin Brugger, Thomas Reicheneder, Jürgen Hundsrucker und Manuel Mader) 4:12; Schützenring II (Klaus und Peter Schmied, Anton und Josef Schlegel 3:13 (0,512), und FFW Wallersdorf (Martin Distler, Florian Schmied, Stefan Stöckl, Johannes Lengfelder und Florian Weinzierl) 3:13(0,310). Die ersten fünf Mannschaften qualifizierten sich für das Endturnier. Am Samstagabend siegten die Wadlbeißer (Peter Geigenberger sen., Ludwig Rackl, Werner Voit und Kappelmeier ) mit 16:4 Punkten vor Donnerstagsradler (Josef Kraus, Helmut Dollinger, Hans Kammermeier und Rudi Lukas) mit 14:6 Punkten, Stocknote 1,939; De Oidn vier (Ludwig Stöckl, Albert Wohlfarth, Richard Stoiber und Hans Lengfelder) 14:6 (1,255). Auf den weiteren Plätzen folgten AH Haidlfing (Erwin Wagner, Anton Fronauer, Arnold Kanamülelr und Sebastian Anald) 13:7; De Furchtlosen (Markus Schinnerl, Martin Hochholzer, Albert Nirschl und Michael Boot) 10:10 (1,268); RK Wallersdorf (Sylvia und Rupert Weinzierl, Josch Obermeier und Martin Krieger) 10:10 (0,731); Lustigen Fischer ( Biwe und Ben Schmid, Achim Stalke und Max Weinzierl 9:11; De vier Stockgeil´n (Walter und Armin Maul, Tom Leitl-Hilmer und Wolfgang Weinreich) 8:12 (0,841); Skiclub Wallersdorf( Dieter Tettinger, Werner Schwürzinger, Christian Dischinger und Reinhold Waas) 8:12 (0,519); De vier Drifnix´n (Franky Baer, Hans-Peter Gueter, Jasmin Weinzierl und Roman David 5:15 und FFW Moosfürth ( Georg und Michael Ertl, Konrad Buchner und Manfred Stömmer 3:17. Für diese Runde qualifizierten sich die ersten sechs Mannschaften für die gestern ausgetragene Finalrunde. Die ausgeschiedenen Moarschaften erhielten als Trostpflaster je eine Goaßmass
Für die Turnierleitung war Vorstand Georg Fritsch und Sportwart Manfred Stömmer zuständig.

SC Marktmeisterschaft; Bild 1: Die Mannschaftsführer qualifizierten Mannschaften von der Freitaggruppe mit MdB Gudrun Zollner, Vorstand Georg Fritsch und Sportwart Manfred Stömmer

Bild 2. Die Mannschaftsführer der qualifizierten Mannschaften der Samstagsgruppe mit Vorstand Georg Fritsch und Sportwart Manfred Stömmer

Wildschützen Turnier 2017 in Plattling

Am diesjährigen Wildschützen Turnier auf dem Globus-Parkplatz in Plattling, nahmen wieder 2 Mannschaften aus Wallersdorf erfolgreich Teil.
Die Schützen: „Georg Fritsch, Tom Leitl-Hilmer, Hans-Peter Gueter und Walter Maul“ belegten den 1. Platz.
Die Schützen: „Markus Schinnerl, Armin Maul, Franky Baer und Rene Beug“ belegten den 3. Platz.

Sommermeisterschaft 2017 in Dingolfing und Gottfrieding

Die Mannschaft Wallersdorf II mit den Schützen Georg Fritsch, Hans Helf, Reinhard Lippl und Fred Steer, belegte in Gottfrieding den 3. Platz und steigt in die Bezirksliga auf.
Die Mannschaft Wallersdorf III mit den Schützen Markus Schinnerl, Anton (Biwe) Schmid, Tom Leitl-Hilmer und Walter Maul, belegte in Dingolfing den 1. Platz und steigt in die Kreisoberliga auf.